Scheunenrunde

Für Frauen

 

  14. September: “Der Engel von Gronenberg”

Vortrag und Gespräch mit Heike Macheil, Eutin

Im September 1956 erschien in den Lübecker Nachrichten - Eutiner Zeitung ein Artikel mit der Überschrift: "1865 Zentner Kleider und Schuhe verteilt - Feierstunde im Waldhaus - 37 000 Menschen geholfen - Dank an den "Engel von Gronenberg". Die Initiatorin des "Hilfswerk Gronenberg" war Emmi Bonhoeffer (1905-1991).

Emmi Bonhoeffer war die Ehefrau von Klaus Bonhoeffer und Schwägerin von Dietrich Bonhoeffer, beide wegen Widerstandes gegen das NS- Regime in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges hingerichtet. Auch nach ihrer Zeit als Engel von Gronenberg engagierte sie sich in vielfältiger Weise gegen das Vergessen der deutschen Untaten während der Zeit des Nationalsozialismus und für Frieden und Gerechtigkeit. Heike Machheil wird uns bekannt machen mit dieser spannenden Frau, die eine Zeitlang in Ostholstein lebte und wirkte.

 

12. Oktober:Dankbarkeit - ein vergessenes Gefühl?

Oder eher eine Lebenseinstellung? Im Zusammenhang mit Erntedank gehen wir den Fragen nach, wofür wir dankbar sind. In diesem Jahr und im Leben speziell. Und wem man eigentlich dankbar ist.

 

9. November: Noomi, Rut und Lydia

3 Frauen, 3 Charaktere, 3 durchlebte Existenzkrisen und alle drei finden ihren Weg im Vertrauen auf Gott.

Pastorin Ruth Gänßler-Rehse beleuchtet das Leben dieser Frauen und fragt: Können Frauen ihnen folgen oder  wie finden Frauen heute ihren Weg und worauf  vertrauen sie?

 

Jeden 2. Donnerstag im Monat gibt es eine Scheunenrunde für Frauen.

Begrüßen möchten wir alle Frauen, die Interesse an Themen haben wie:

Aufbruch und Veränderung; Leben und Lebensabschnitte betrachten; Engel; Freundschaft;Frauen in der Bibel

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr in der Pastoratsscheune in Neukirchen.

 

Das Vorbereitungsteam: Erdmute Waghals (Neukirchen), Verena Sill (Dannau), Antje Boll (Sasel), Renate Berg (Malente)

Hier oder im Pastorat gibt es nähere Auskünfte.

Mitfahrgelegenheiten können organisiert werden!

 

<= zurück